Corona bedingt:
Wasseralfinger Vesperkirche zum Mitnehmen

Da die Vesperkirche in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden kann, hat sich das Leitungsteam dazu entschlossen, vom 31. Januar 2021 bis zum 28. Februar 2021 wenigstens eine „Vesperkirche zum Mitnehmen“ anzubieten. An den Wochentagen: Montag, Mittwoch und Freitag wird in der Sängerhalle (Karlsplatz 2) von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr ein Mittagessen in der Tüte zum Mitnehmen und zum Warmmachen zuhause ausgegeben.

An den Sonntagen finden thematische Gottesdienste mit einer „Kulturspeise“ in der Magdalenenkirche statt. Einen Kleiderverkauf kann es in diesem Jahr leider Corona bedingt nicht geben.
Das Essen wird auch dieses Mal, wie immer in der Vesperkirche, für 1,50 Euro abgegeben. Dieser niedrige Preis ist nur durch Spenden möglich. Wer also mehr für die Tüte „Vesperkirche zum Mitnehmen“, geben kann und möchte: gerne! Auch größere Spenden sind willkommen!

Mit dieser anderen Art der Vesperkirche möchte das Vesperkirchenteam die Grund-Gedanken der Vesperkirche wachhalten: „Alle sind eingeladen. Wir alle gehören zusammen. Gottes Barmherzigkeit hat kein Ende.“
Das Leitungsteam freut sich, dass sich Gastronomen und Metzgereien unter der Woche und Künstler in den Gottesdiensten an den Sonntagen an dieser „Vesperkirche zum Mitnehmen“ beteiligen.

Die 25. Vesperkirche wird aller derzeitigen Voraussicht nach im Jahr 2022 gefeiert.

 

Gut, dass du da bist

Wir sind eine Gemeinschaft

In der Wasseralfinger Magdalenenkirche vor dem Altar zusammen essen, miteinander sprechen, singen, beten sollen als Zeichen der Gemeinschaft erlebt werden. Im Raum der Kirche kann trotz Sorgen, Problemen, Not und Armut Geborgenheit erfahren werden. Im Lachen oder Weinen – Jede und Jeder ist hier willkommen und angenommen. So hat es Jesus Christus vorgelebt und gezeigt. Seinem Beispiel folgen wir in der Wasseralfinger Vesperkirche.  

Was das alles kostet?

Die Wasseralfinger Vesperkirche finanziert sich allein aus Spenden, dem Verkauf von Essensgutscheinen (die auch verschenkt werden können) und dem Eigenbetrag der Gäste zum Mittagessen (1,50 Euro pro Mahlzeit, 0,50 Euro für Kinder. Der Einkaufspreis für die Vesperkirche beträgt circa 6,00 Euro!) Wir hoffen deshalb, dass sich wiederum viele diese Aktion etwas kosten lassen.